Kleiner Staat, grosse Unternehmen: Die Schweiz in der Ordnung der Globalisierung

Grundlagenpapier für das Faktenblatt: Kleiner Staat, grosse Unternehmen - Regeln für die wirtschaftliche Globalisierung und die Rolle der Schweiz.

Grundlagen_Kleiner-Staatgrosse-Unternehmen

Transnationale Gouvernanz sucht internationale Unternehmenstätigkeiten einzubetten, das heisst zu regeln und zu legitimieren. Besonders wichtige und beispielhafte Instrumente sind hierfür die Sustainable Development Goals der UN Agenda 2030, die UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte sowie die OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen.

Welches sind die langfristigen Entwicklungen im Wechselspiel von wirtschaftlicher Globalisierung und transnationaler Gouvernanz? An welchem Punkt stehen wir heute? Welches sind die aktuellen und potenziellen Rollen von Politik und Wirtschaft in der Schweiz als Betroffene und Gestalter transnationaler Gouvernanz? Dies sind die Fragen, die das Grundlagenpapier aus einer historischen und rechtlichen Perspektive, anhand der drei genannten Regelwerke zu beantworten versucht.

Edition / Bande : Swiss Academies Communications 15 / 7
Pages : 20
Numéro standard : ISSN: 2297-1807 / DOI: 10.5281/zenodo.3641596

Verantwortungsvolles unternehmerisches Handeln im Globalen Süden

Sujets correspondants

Blog Global Compact
Blog Global Compact: Nachhaltiges Unternehmenshandeln im globalen Süden

Was tun kleine und mittelgrosse Unternehmen (KMU) aus der Schweiz, um in Schwellen- und Entwicklungsländern nachhaltig zu wirken? Wie könnte der Bund sie in diesen Bemühungen (noch) besser unterstützen? Im

Nachhaltiges Unternehmenshandeln in Ländern des globalen Südens
Nachhaltiges Unternehmenshandeln in Ländern des globalen Südens

Alex Gertschen vom Center for Global Studies sowie Elisabeth Bürgi Bonanomi und Isabelle Providoli vom Centre for Development and Environmnent (alle Universität Bern) führten 2020 im Auftrag der Kommission für

Kleiner Staat, Grosse Unternehmen
Petit État, grandes entreprises

La Suisse est un petit pays, mais elle est riche et profite largement de la mondialisation. Pour ces raisons, elle est soumise à de fortes pressions de la part d’autres

Globaler Handel und die Schweiz
Règles pour les multinationales : la marge de manœuvre de la Suisse pourrait s’amenuiser

La Suisse a désormais la possibilité d’obliger de manière indépendante les sociétés multinationales résidentes à faire preuve de diligence raisonnable, tant que des réglementations transnationales n’ont guère été établies, concluent

Image : Simone Kummer

Catégories

  • Histoire
  • Sciences juridiques

Contact

Dr. Fabian Käser
SCNAT
Commission pour le partenariat scientifique avec les pays en développement (KFPE)
Maison des Académies
Case postale
3001 Berne

+41 31 306 93 49
E-mail

Allemand