Actuelles dans les domaines de la genie génétique et l'agriculture

Eines der Sorgenkinder in der Schweiz: Das Weisskernauge (Satyrus ferula) – auch Südlicher Waldportier genannt – aus der Familie der Edelfalter (Nymphalidae). Die Art kommt in Höhenlagen bis 2000 Metern vor und ist von Marokko bis Sibirien und Westchina verbreitet.
  • 22.07.2019
  • Société entomologique suisse
  • Annonce

Totgesagte Arten leben länger

Hiobsbotschaften sind bei Journalisten und Lobbyisten gleichermassen beliebt. Krisen schaffen Aufmerksamkeit, garantieren Publikum, sichern Pfründe. Der nun vorliegende 200-seitige Bericht einer langfristigen Studie des Bundes zur Bestandsentwicklung unserer Tagfalter liegt etwas schief in der Landschaft der aktuellen Diskussion um das besorgniserregende Insektensterben. Aber Entomologen – und natürlich alle anderen Naturinteressierten – dürfen sich gegenwärtig zur Abwechslung einmal über ungewohnt hoffnungsvolle Zwischenergebnisse einer grossangelegten landesweiten Artenzählung freuen.
kühe rapsfeld landwirtschaft agrarlandschaft
  • 12.07.2019
  • PSC
  • Annonce

Summary of Panel Discussion: What’s next after the ECJ judgment on gene editing?

The panel discussion has been summarized in the PlantHUB deliverable D22, published in July 2019 by the PlantHUB programmme office
IBS2019/138
  • 2019
  • Forum Biodiversité Suisse
  • Newsletter

Information Biodiversité Suisse IBS Nr. 138

Les organismes aquatiques plus affectés par l’agriculture que
par les eaux usées des zones urbaines
ENGAGE with Society.
  • 27.03.2019
  • Annonce

ENGAGE with Society

Gemeinschaftliche Planung von Forschung zu Themen der ökologischen Landwirtschaft und der alternativen Ernährungssysteme: ENGAGE with Society.
Stellungnahme der Akademien Schweiz zur Agrarpolitik 22+
  • 2019
  • Prise de position

Stellungnahme der Akademien Schweiz zur Agrarpolitik 22+

Die Akademien erachten eine deutliche Optimierung der Agrarpolitik als sehr wichtig, um die unerwünschten Auswirkungen auf Umwelt und Natur zu minimieren, die Produktionsgrundlagen der Landwirtschaft zu erhalten, die Wirtschaftlichkeit des Sektors zu steigern und grundsätzlich dessen Nachhaltigkeit zu verbessern. Verschiedene Vorschläge schlagen eine geeignete Optimierungsrichtung ein, reichen aber nicht aus, um tatsächliche Verbesserungen und die formulierte Vision zu erreichen sowie den Verfassungsauftrag zu erfüllen. Viele der Vorschläge sind kaum einschätzbar, da ihre Wirkung von der Ausgestaltung der Instrumente abhängt und der Umgang mit Zielkonflikten nicht geklärt ist.
Icon_noun_Wirtschaft
  • 04.02.2019
  • Forum Recherche génétique
  • Annonce

La santé personnalisée a-t-elle un impact sur les coûts ?

La santé personnalisée promet une meilleure efficacité des thérapies car celles-ci sont parfaitement adaptées aux besoins de chaque patient ou de chaque patiente. La notion de la rentabilité de la santé personnalisée est depuis des années une question controversée.
Erlenmeyer im Forschungslabor
  • 31.01.2019
  • Forum Recherche génétique
  • Annonce

Révision partielle de l'Ordonnance sur l'utilisation confinée

Les Académies suisses des sciences prennent position sur la révision partielle de l'ordonnance sur l'utilisation confinée.
Stellungnahme der Akademien Schweiz: Teilrevision der Einschliessungsverordnung 2019
  • 2019
  • Académies suisses des sciences
  • Prise de position

Teilrevision der Einschliessungsverordnung

Stellungnahme der Akademien der Wissenschaften Schweiz zur Änderung der Verordnung über den Umgang mit Organismen in geschlossenen Systemen (Einschliessungsverordnung) im Rahmen der Vernehmlassung zum Verordnungspaket Umwelt Herbst 2019.
Prof. Dr. med. Matthias Baumgartner
  • 21.01.2019
  • Forum Recherche génétique
  • Annonce

"Zusammenarbeit ist unerlässlich! Wir müssen die Daten teilen."

"C’est la coopération qui est indispensable ! Nous devons partager nos données pour que nous puissions baser nos recherches sur un nombre suffisant de cas de ces maladies extrêmement rares."