• 2018
  • Article
  • Société des sciences naturelles de Berne

Archäozoologie und Archäobotanik

Archäozoologie und Archäobotanik
Image: NGB
×
Archäozoologie und Archäobotanik
Archäozoologie und Archäobotanik (Image: NGB)

Selbst in uraltem menschlichem Abfall finden sich vielfältige Hinweise auf Lebens- und Umweltbedingungen der damaligen Menschen – Latrinen und Abfallgruben sind dabei besonders reichhaltig mit Tier- und Pflanzenresten angereichert. Archäozoologinnen und -botaniker verstehen es, diesem «Müll» detaillierte Informationen zu entlocken.

Die beiden Fachbereiche Archäozoologie und Archäobotanik befassen sich mit tierischen und pflanzlichen Überresten aus archäologischen Fundstellen. Im Unterschied zur Paläozoologie und Paläobotanik, die Disziplinen innerhalb der Paläontologie darstellen, beschäftigen sich die Archäozoologie und die Archäobotanik vornehmlich mit Funden, die im Zusammenhang mit menschlichen Aktivitäten stehen. Der Untersuchungszeitraum reicht damit von der Altsteinzeit (Paläolithikum) bis in die Gegenwart. Das Hauptinteresse beider Gebiete liegt in der Erforschung der kulturhistorischen Bedeutung von Pflanzen und Tieren für die Menschen vergangener Zeiten und des menschlichen Einflusses auf Fauna und Vegetation der natürlichen Umwelt. Der interdisziplinäre Forschungsansatz ist dabei eine wichtige Voraussetzung, um aus den pflanzlichen und tierischen Resten die naturräumlichen Gegebenheiten und wirtschaftlichen Lebensumstände der Menschen vergangener Epochen möglichst genau zu rekonstruieren. Gegebenenfalls können auch schriftliche oder bildliche Quellen eine Ergänzung dazu liefern. Der Umgang mit nahrungswirtschaftlichen Ressourcen und dessen Auswirkungen auf die Umwelt sind bis heute ein fundamentales Thema. Die Kenntnis der Geschichte dieses Wechselspiels ist für das Verständnis unserer aktuellen Situation und unser Handeln in diesem Bereich daher von grosser Relevanz.

Autoren: Elisabeth Marti-Grädel, Simone Häberle, Örni Akeret

Pages : 76-99

Fait partie de

  • Thèmes
    • Climat (1056)
    • Changement climatique (910)
    • Science (448)
    • Énergie (411)
    • Biodiversité (360)
    • Plus de résultats
  • Organisations
    • ProClim (232)
    • OFEV (179)
    • OcCC (124)
    • Académies suisses des sciences (121)
    • Future Earth (103)
    • Plus de résultats
Éditeur

Société des sciences naturelles de Berne

Contact

Dr. Thomas Burri
Naturhistorisches Museum Bern
Bernastrasse 15
3005 Berne


E-mail

Langues

Allemand