Nombre de résultats: 127
Thèmes sélectionnés: Environnement
CO2 Industrie
  • 10.02.2020
  • OFEV
  • Communiqué de presse

Treibhausgasemissionen des Schweizer Industriesektors höher als angenommen

Die Treibhausgasemissionen des Schweizer Industriesektors liegen jährlich um rund 600'000 Tonnen CO2-Äquivalente höher als bisher angenommen. Grund dafür ist eine bisher unbekannte Lachgasquelle aus der Produktion des Chemie- und Pharmaunternehmens Lonza AG. Lonza hat sich verpflichtet, bis spätestens Ende 2021 einen Katalysator einzubauen, der die Emissionen um mindestens 98 Prozent vermindert. Diese sind ab 2020 im Schweizer Emissionshandelssystem einbezogen und damit reguliert. Die Schweiz wird ausländische Zertifikate abgeben, um ihre internationalen Klimaziele für den Zeitraum von 2013-2020 dennoch zu erreichen.
person-holding-green-grains-1230157.jpg
  • 04.02.2020
  • OFS
  • Communiqué de presse

Sorge der Bevölkerung um die Umwelt wächst

Der Anteil der Bevölkerung, der die Umweltqualität in der Schweiz als sehr gut oder eher gut beurteilt, ist zurückgegangen: von 92% in den Jahren 2015 und 2011 auf 84% im Jahr 2019. Über 50% der Bevölkerung schätzen den Verlust von Biodiversität, den Einsatz von Pestiziden und den Klimawandel als sehr gefährlich für Mensch und Umwelt ein. Dies sind erste Ergebnisse einer Befragung zum Thema Umwelt, die das Bundesamt für Statistik (BFS) zum dritten Mal durchgeführt hat.
Bildschirmfoto 2020-01-28 um 17.45.51.jpg
  • 23.01.2020
  • OFAG
  • OFEV
  • Communiqué de presse

Neue Erosionsrisikokarten sind online

Auf dem Geoportal des Bundes stehen neu getrennte Erosionsrisikokarten zur Verfügung: zum einen für Ackerland, zum anderen für Dauergrünland. Dadurch können Bewirtschafter und Kantone gezielter Massnahmen zur Vermeidung von Erosionsschäden ergreifen.
EEA (2019) The European environment — state and outlook 2020: knowledge for transition to a sustainable Europe
  • 04.12.2019
  • OFEV
  • EEA
  • Annonce

L’environnement en Europe : état et perspectives 2020

Malgré les nombreux progrès accomplis, l’Europe fait toujours face à de grands défis écologiques. Telle est la conclusion du rapport que vient de publier l’Agence européenne pour l’environnement (AEE). Dans ce rapport, la Suisse obtient de bonnes, mais selon les domaines également de mauvaises notes en comparaison de ses voisins.
Symbolbild Nitrat im Grundwasser
  • 19.08.2019
  • OFEV
  • Annonce

Grundwasser in der Schweiz ist unter Druck

In der Schweiz sind wir es gewohnt, dass aus Grundwasser qualitativ einwandfreies Trinkwasser in ausreichender Menge gewonnen werden kann. Dies ist heute jedoch nicht mehr selbstverständlich, denn die Grundwasservorkommen weisen zunehmend Verunreinigungen auf, die mehrheitlich aus der Landwirtschaft stammen. Zu diesem Schluss gelangt der Bericht der Nationalen Grundwasserbeobachtung NAQUA, den das BAFU kürzlich veröffentlicht hat.
trafic autoroute transport
  • 22.07.2019
  • OFEV
  • Annonce

Statistique CO2 2018 : les émissions liées aux carburants demeurent élevées

La statistique CO2 de l’Office fédéral de l’environnement (OFEV) pour l’année 2018 indique que, malgré un recours accru aux biocarburants et à l’électromobilité, les émissions liées aux carburants (essence et diesel) sont restées inchangées par rapport à 2017. Cette stagnation est due à l’augmentation du trafic. Les émissions liées aux combustibles (mazout et gaz), après correction climatique, ont quant à elles poursuivi leur baisse (2,2 % par rapport à 2017). Cette diminution est principalement à mettre au crédit de l’efficacité des bâtiments ainsi que des énergies renouvelables, qui sont de plus en plus utilisées pour le chauffage.
PET-Flaschen
  • 22.07.2019
  • OFEV
  • Swiss Federal Laboratories for Materials Science and Technology
  • Annonce

Jährlich mehr als 5000 Tonnen Plastik in die Umwelt freigesetzt

Forschende der Empa haben berechnet, wieviel Plastik in der Schweiz in die Umwelt gelangt. Erfasst wurden die sieben am häufigsten verwendeten Kunststoffe. Demnach werden jedes Jahr rund 5000 Tonnen Plastik in die Umwelt eingetragen. Es zeigt sich, dass die Plastikbelastung auf und im Boden viel grösser ist als in den Gewässern.
Concurs de dessins pour l'environnement SQS 2019: 1ère place 13-16 ans
  • 04.07.2019
  • Forum Biodiversité Suisse
  • Annonce

Dessine-moi la biodiversité

Le concours de dessins sur l’environnement organisé chaque année par la SQS portait en 2019 sur la biodiversité. Les œuvres primées ont été dévoilées le 14 juin dernier. Pour cette édition, le Forum Biodiversité de l’Académie suisse des sciences naturelles a siégé dans le jury et a accordé un prix spécial.
EAWAG_Teaser
  • 06.06.2019
  • Institut fédéral pour l'aménagement, l'épuration e la protection des eaux
  • Annonce

Wie sich der Klimawandel auf Schweizer Gewässer auswirkt

Der Klimawandel wird sich auch auf die Gewässer und Gewässerökosysteme in der Schweiz auswirken. Inwiefern haben Forschende der Eawag nun in einem Synthesebericht im Auftrag des BAFU dargelegt. Insgesamt werde es auch in Zukunft möglich sein, die hohe Wasserqualität in der Schweiz durch Management und Anpassung beizubehalten.
Raumentwicklung
  • 01.05.2019
  • Office fédéral du développement territorial
  • Communiqué de presse

Bund fördert Innovation und Pioniergeist in der Raumentwicklung

Wie wir mit den wachsenden Ansprüchen an die Räume in der Schweiz umgehen sollen, ist eine wichtige Frage für die Entwicklung unseres Landes. Um darauf Antworten geben zu können, braucht es neben bewährten Instrumenten auch neue Ideen, innovative Modelle sowie neue Formen der Zusammenarbeit. Deshalb unterstützt der Bund erneut Modellvorhaben, bei denen Quartiere, Gemeinden, Städte, Agglomerationen, Regionen und Kantone innovative Ansätze zur nachhaltigen Raumentwicklung erproben können.
ENGAGE with Society.
  • 27.03.2019
  • Annonce

ENGAGE with Society

Gemeinschaftliche Planung von Forschung zu Themen der ökologischen Landwirtschaft und der alternativen Ernährungssysteme: ENGAGE with Society.
Trinkwasser
  • 27.02.2019
  • OSAV
  • Annonce

Untersuchungen zu Perchlorat im Grundwasser

Perchloratsalze können das Grundwasser verunreinigen und ins Trinkwasser gelangen. Ein Monitoring des Schweizer Grundwassers, aus dem 80 % des Trinkwassers gewonnen werden, hat ergeben, dass die durchschnittliche Perchlorat-Konzentration kein Gesundheitsrisiko für die Verbraucherinnen und Verbraucher darstellt.
  • Thèmes
    • Climat (498)
    • Changement climatique (421)
    • Recherche (343)
    • Science (220)
    • Énergie (204)
    • Plus de résultats
  • Organisations
    • OFEV (21)
    • Forum Recherche génétique (8)
    • ProClim (4)
    • Académie suisse des sciences naturelles (4)
    • Agroscope Reckenholz (3)
    • Plus de résultats