Nombre de résultats: 118
Thèmes sélectionnés: Environnement
trafic autoroute transport
  • 07.07.2020
  • OFEV
  • Annonce

Statistique CO2 2019 : pas de recul des émissions liées aux carburants

Les émissions de CO2 liées aux carburants (essence et diesel) sont restées en 2019 inchangées par rapport à 2018. Si la part de biocarburants et de véhicules électriques a poursuivi sa hausse, le nombre de kilomètres parcours a toutefois augmenté, en particulier avec des véhicules à fort taux d’émission. Les émissions liées aux combustibles (principalement huile et gaz), après correction climatique, ont quant à elles continué de diminuer (2,5 % par rapport à 2018). Cette diminution est principalement due à la plus grande efficacité énergétique des bâtiments ainsi qu’au recours accru aux énergies renouvelables pour le chauffage.
Trinkwasser
  • 06.07.2020
  • Agroscope Reckenholz
  • Communiqué de presse

Studie zu Umweltfolgen der Trinkwasserinitiative

Agroscope analysierte in einer umfassenden Studie mögliche Umweltfolgen einer Umsetzung der Trinkwasserinitiative. Die Ökobilanz zeigt: Die Belastung von Gewässern in der Schweiz mit Pestiziden und Nährstoffen liesse sich reduzieren. Zudem könnte sich die Biodiversität im Inland leicht verbessern. Im Gesamtergebnis nähme die Umweltbelastung aber zu, verursacht durch steigende Nahrungsmittelimporte.
érable ruisseau
  • 30.06.2020
  • Commission suisse d'hydrologie
  • Société suisse d'hydrologie et de limnologie
  • SSH
  • Annonce

Call for Abstracts: Symposium «Hydrology and Hydrogeology» at the SGM 2020

CHy, SGH and SGHL are organsizing the annual symposium on Hydrology and Hydrogeology at the Swiss Geoscience Meeting. This year, we particularly welcome contributions that improve our understanding of climate change impacts on water resources. Submit your abstract until 21 August 2020.
WSL und eawag Logo
  • 16.06.2020
  • Offre d'emploi

Cluster hire of 12 Postdocs to work on the new Blue-Green Biodiversity (BGB2020) research initiative of Eawag and WSL

The loss of biodiversity is, next to climate change, one of the biggest challenges humanity is facing. Research and action to reverse and mitigate the loss of biodiversity and associated ecosystem functions and services are thus crucially needed. In order to tackle this scientifically and societally urgent topic, the ETH Board has funded a research program on Blue-Green Biodiversity (BGB). Its goal is to strengthen interdisciplinary biodiversity research of WSL and Eawag in order to find answers to urgent social challenges of species loss as quickly as possible.
photovoltaic-491702_1920.jpg
  • 24.04.2020
  • DETEC
  • Communiqué de presse

Investitionen in Klima und Energiewende für eine nachhaltige Krisenbewältigung

Ebenso wie der Kampf gegen die Corona-Pandemie muss das Klima wieder zu einer Priorität auf der internationalen politischen Agenda werden, ist Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga überzeugt. Anlässlich zweier virtueller Ministerkonferenzen bekräftigt sie ihr Credo: Der Schutz der Umwelt, die Schaffung von Arbeitsplätzen und die Ankurbelung des Wirtschaftswachstums im Einklang mit den Zielen des Klimaübereinkommens von Paris sind von strategischer Bedeutung für eine nachhaltige Krisenbewältigung.
Why does Europe need to limit climate change and adapt to its impacts?
  • 02.04.2020
  • EEA
  • Annonce

Why does Europe need to limit climate change and adapt to its impacts?

Europe’s many regions are expected to face worsening impacts of climate change over the next decades. A compilation of several existing maps published by the European Environment Agency (EEA) illustrates how drought, heavy rain and flooding, forest fires and sea-level rise could affect some selected regions in Europe, including Central Europe, the Iberian peninsula, Scandinavia, Brittany and Venice.
CO2 Industrie
  • 10.02.2020
  • OFEV
  • Communiqué de presse

Treibhausgasemissionen des Schweizer Industriesektors höher als angenommen

Die Treibhausgasemissionen des Schweizer Industriesektors liegen jährlich um rund 600'000 Tonnen CO2-Äquivalente höher als bisher angenommen. Grund dafür ist eine bisher unbekannte Lachgasquelle aus der Produktion des Chemie- und Pharmaunternehmens Lonza AG. Lonza hat sich verpflichtet, bis spätestens Ende 2021 einen Katalysator einzubauen, der die Emissionen um mindestens 98 Prozent vermindert. Diese sind ab 2020 im Schweizer Emissionshandelssystem einbezogen und damit reguliert. Die Schweiz wird ausländische Zertifikate abgeben, um ihre internationalen Klimaziele für den Zeitraum von 2013-2020 dennoch zu erreichen.
person-holding-green-grains-1230157.jpg
  • 04.02.2020
  • OFS
  • Communiqué de presse

Sorge der Bevölkerung um die Umwelt wächst

Der Anteil der Bevölkerung, der die Umweltqualität in der Schweiz als sehr gut oder eher gut beurteilt, ist zurückgegangen: von 92% in den Jahren 2015 und 2011 auf 84% im Jahr 2019. Über 50% der Bevölkerung schätzen den Verlust von Biodiversität, den Einsatz von Pestiziden und den Klimawandel als sehr gefährlich für Mensch und Umwelt ein. Dies sind erste Ergebnisse einer Befragung zum Thema Umwelt, die das Bundesamt für Statistik (BFS) zum dritten Mal durchgeführt hat.
Bildschirmfoto 2020-01-28 um 17.45.51.jpg
  • 23.01.2020
  • OFAG
  • OFEV
  • Communiqué de presse

Neue Erosionsrisikokarten sind online

Auf dem Geoportal des Bundes stehen neu getrennte Erosionsrisikokarten zur Verfügung: zum einen für Ackerland, zum anderen für Dauergrünland. Dadurch können Bewirtschafter und Kantone gezielter Massnahmen zur Vermeidung von Erosionsschäden ergreifen.
EEA (2019) The European environment — state and outlook 2020: knowledge for transition to a sustainable Europe
  • 04.12.2019
  • OFEV
  • EEA
  • Annonce

L’environnement en Europe : état et perspectives 2020

Malgré les nombreux progrès accomplis, l’Europe fait toujours face à de grands défis écologiques. Telle est la conclusion du rapport que vient de publier l’Agence européenne pour l’environnement (AEE). Dans ce rapport, la Suisse obtient de bonnes, mais selon les domaines également de mauvaises notes en comparaison de ses voisins.
Symbolbild Nitrat im Grundwasser
  • 19.08.2019
  • OFEV
  • Annonce

Grundwasser in der Schweiz ist unter Druck

In der Schweiz sind wir es gewohnt, dass aus Grundwasser qualitativ einwandfreies Trinkwasser in ausreichender Menge gewonnen werden kann. Dies ist heute jedoch nicht mehr selbstverständlich, denn die Grundwasservorkommen weisen zunehmend Verunreinigungen auf, die mehrheitlich aus der Landwirtschaft stammen. Zu diesem Schluss gelangt der Bericht der Nationalen Grundwasserbeobachtung NAQUA, den das BAFU kürzlich veröffentlicht hat.
trafic autoroute transport
  • 22.07.2019
  • OFEV
  • Annonce

Statistique CO2 2018 : les émissions liées aux carburants demeurent élevées

La statistique CO2 de l’Office fédéral de l’environnement (OFEV) pour l’année 2018 indique que, malgré un recours accru aux biocarburants et à l’électromobilité, les émissions liées aux carburants (essence et diesel) sont restées inchangées par rapport à 2017. Cette stagnation est due à l’augmentation du trafic. Les émissions liées aux combustibles (mazout et gaz), après correction climatique, ont quant à elles poursuivi leur baisse (2,2 % par rapport à 2017). Cette diminution est principalement à mettre au crédit de l’efficacité des bâtiments ainsi que des énergies renouvelables, qui sont de plus en plus utilisées pour le chauffage.
  • Thèmes
    • Climat (459)
    • Changement climatique (356)
    • Recherche (329)
    • Science (226)
    • Physique (194)
    • Plus de résultats
  • Organisations
    • OFEV (22)
    • Forum Recherche génétique (8)
    • Agroscope Reckenholz (4)
    • ProClim (4)
    • Académie suisse des sciences naturelles (4)
    • Plus de résultats