Recherche en développement durable

L'Initiative vise à orienter la science vers le développement durable et l'Agenda 2030, de manière à soutenir le travail sur les questions sociétales prioritaires. Elle représente la Suisse dans le programme international Future Earth.

Agriculture et énergie éolienne
Agriculture et énergie éolienne (Image: Pixabay)
×
Agriculture et énergie éolienne
Agriculture et énergie éolienne (Image: Pixabay)

Actuel

Forschende prüfen den Einsatz von Drohnen zur Stärkung der Gesundheitsversorgung in Madagaskar
  • 22.08.2019
  • Académies suisses des sciences
  • KFPE
  • Communiqué de presse

Les académies appellent à une meilleure utilisation de la recherche en matière de coopération internationale

Pauvreté, inégalités sociales, problèmes environnementaux mondiaux, pandémies : la Suisse devrait axer davantage sa coopération internationale sur la réduction de la pauvreté et les objectifs de durabilité de l'Agenda 2030 et utiliser la science pour apporter sa contribution mondiale. C'est ce que demandent les académies suisses des sciences dans leur prise de position sur la coopération internationale. Pour ce faire, la Suisse doit s'appuyer sur les solides partenariats de recherche avec les pays en développement qui existent aujourd'hui dans tous les domaines de la coopération internationale, et ce de manière plus exhaustive. Les académies présentent plus de 50 idées de recherche qui sont prêtes à être mises en œuvre et qui appuieraient de manière décisive la réalisation de l'Agenda 2030.
Stellungnahme zum erläuternden IZA-Bericht 2012-24
  • 2019
  • Académies suisses des sciences
  • KFPE
  • Prise de position

Stellungnahme zum erläuternden Bericht IZA 2021-24

Die Akademien der Wissenschaften Schweiz begrüssen die Konsultation zur Botschaft über die internationale Zusammenarbeit 2021-2024 (IZA) der Schweiz, da dies eine breit abgestützte Debatte über deren strategische Ausrichtung ermöglicht. Die Akademien teilen die Einschätzung des Berichts über die bisherigen Erfolge und die künftigen Herausforderungen der Schweizer IZA, leiten aus Sicht der Wissenschaft jedoch differenzierte strategische Lösungsansätze für die Zukunft ab.
Stellungnahme der Akademien Schweiz zur Teilrevision der CO2-Verordnung (Anbindung EHS)
  • 2019
  • Académies suisses des sciences
  • Prise de position

Stellungnahme der Akademien Schweiz zur Teilrevision der CO2-Verordnung (Anbindung EHS)

Stellungnahme der Akademien der Wissenschaften Schweiz im Rahmen der Vernehmlassung zur Teilrevision der Verordnung über die Reduktion der CO2-Emissionen (CO2-Verordnung) aufgrund der Verknüpfung der Emissionshandelssysteme der Schweiz und der EU.
Trockenheit in Europa
  • 2019
  • ProClim
  • IPCC
  • Rapport

IPCC‐Sonderbericht über Klimawandel und Landsysteme (SRCCL)

Hauptaussagen des IPCC‐Sonderberichts über Klimawandel, Desertifikation, Landdegradierung, nachhaltiges Landmanagement, Ernährungssicherheit und Treibhausgasflüsse in terrestrischen Ökosystemen.
Klimafakten_Geoengineering
  • 22.08.2019
  • Annonce

Projekt "klimafakten.de" probiert neues Kommunikationsformat aus: Youtube-Erklärvideo

klimafakten.de geht in einem neuen Youtube-Erklärvideo auf das Thema Geo-Engineering ein. In dem knapp zehnminütigen Film werden die einzelnen Technologie-Optionen diskutiert. Wie funktionieren sie - und welche Nebenwirkungen haben sie? Das Projekt geht mit dem Videoformat einem viel geäusserten Wunsch nach.
Sans recherche nord-sud pas de développement durable
  • 22.08.2019
  • Annonce

Sans recherche nord-sud pas de développement durable

L'agenda 2030 et ses 17 objectifs de durabilité (ODD / SDGs) nous concernent tous. La crise climatique, la cybercriminalité, les migrations, la perte de biodiversité, le terrorisme ou les pandémies représentent des défis mondiaux urgents, nécessitant des solutions à l’échelle mondiale.
Symbolbild Nitrat im Grundwasser
  • 19.08.2019
  • OFEV
  • Annonce

Grundwasser in der Schweiz ist unter Druck

In der Schweiz sind wir es gewohnt, dass aus Grundwasser qualitativ einwandfreies Trinkwasser in ausreichender Menge gewonnen werden kann. Dies ist heute jedoch nicht mehr selbstverständlich, denn die Grundwasservorkommen weisen zunehmend Verunreinigungen auf, die mehrheitlich aus der Landwirtschaft stammen. Zu diesem Schluss gelangt der Bericht der Nationalen Grundwasserbeobachtung NAQUA, den das BAFU kürzlich veröffentlicht hat.
2019
août 26
Mobilität neu denken
  • Office fédéral du développement territorial
  • Conférence
  • Bern

Mobilität neu denken

Gewohnte Denkmuster verlassen und Mobilität neu denken – an der 1. Nationalen Mobilitätskonferenz wird eingeladen, die Entwicklung der Mobilität aus einer neuen, gesamtheitlichen Perspektive zu betrachten.
  • 16.08.2019
  • Annonce

Ausbildungskurs: Heritage Interpretation

Jahr für Jahr besuchen Millionen von Menschen die Natur- und Kulturschönheiten der Erde. Aber was lösen Gletscher, Tiere, Traditionen oder Museen bei ihnen aus? Wie werden Emotionen geweckt und Spannung aufgebaut?
2019
août 28
2019
août 30
KOSMOS-Conference
  • Conférence
  • Berlin

KOSMOS Conference

This conference shall provide a landmark for today’s great challenges towards sustainability. A critical and constructive debate on the United Nation’s Sustainable Development Goals (SDGs) will be the focal point of the conference.
neue Forschungsprojekte in der Nationalparkregion 2019
  • 2019
  • Commission de recherche du Parc national suisse et la Biosfera Val Müstair
  • Brochure/Dépliant

Neue Forschungsprojekte in der Nationalparkregion 2019

Diese Zusammenstellung bietet einen Überblick über neue Forschungsprojekte 2019 im Schweizerischen Nationalpark sowie im UNESCO Biosphärenreservat Engiadina Val Müstair.
2019
août 30
Event Smart Energy 2019
  • HES-SO Valais
  • Conférence
  • Jour d'action
  • Sion

Event Smart Energy 2019

L’Event Smart Energy est organisé toutes les années à Sion depuis 2011. En huit éditions, elle a pu accueillir des orateurs internationaux de haut niveau et un grand nombre de participants venus de toute la Suisse et même au-delà. Au fil du temps, elle a su s’imposer comme une manifestation de référence pour la gestion intelligente des réseaux électriques et de la digitalisation du domaine de l’énergie.

Contact

SCNAT
Sustainability Research
Maison des académies
Case postale
3001 Berne


+41 31 306 93 28