• 2017
  • Article
  • ProClim

Dominoeffekt in den Alpen

ProClim Flash 67

ProClim Flash 67: Dominoeffekt in den Alpen
×
ProClim Flash 67: Dominoeffekt in den Alpen
ProClim Flash 67: Dominoeffekt in den Alpen

Der Klimawandel kann die Wahrscheinlichkeit und Auswirkungen von Ereignisketten erhöhen – von Kettenreaktionen also, wo ein Naturereignis ein nächstes auslöst. Solche Prozessketten, die aufgrund von Veränderungen im Hochgebirge ihren Anfang nehmen, können sich bis in Talregionen und ins Flachland auswirken.

Mit dem auftauenden Permafrost und schmelzenden Gletschern verlieren Bergflanken an Stabilität. Zusammen mit intensiveren Niederschlägen kann dies Rutschungen, Murgä̈nge oder Felsstürze begünstigen. Stürzt das Lockermaterial zufälligerweise in einen darunterliegen­ den See, wie sie schmelzende Gletscher häufig hinterlassen, kö̈nnen Flutwellen oder Murgä̈nge bis in besiedelte Tallagen vorstossen. Die betroffenen Regionen sind oft verwundbare Orte, weil sie häufig intensiv – beispielsweise touristisch – genutzt werden. Exponiert sind dadurch neben aufwändigen Infrastrukturen auch Menschen. Strassen­ und Betriebsunterbrüche oder die Rufschädigung durch negative Schlagzeilen können ausserdem hohe Schäden hinterlassen.

Weiterlesen? Brennpunkt Klima Schweiz, Kapitel 2.6 «Naturgefahren ausgelöst durch ein verändertes Klimasystem: Prozessketten und komplexe Risiken»

Fait partie de

  • Associations

Coup de projecteur – Rapport complet
  • 2016
  • Académies suisses des sciences
  • ProClim
  • Rapport

Coup de projecteur sur le climat suisse

Plus de 70 chercheurs ont travaillé ces dernières années avec ProClim – le Forum pour le climat et les changements globaux de l’Académie suisse des sciences naturelles (SCNAT) et avec soutien de l’Organe consultatif sur les changements climatiques OcCC et de l’Office fédéral de l'environnement OFEV à la compilation des résultats du rapport GIEC AR5. Ces informations ont été complétées avec des données scientifiques supplémentaires pertinentes pour la Suisse et publiées dans un nouveau rapport « Coup de projecteur sur le climat suisse. Etat des lieux et perspectives ».

Tags

Éditeur

ProClim

Langues

Allemand