Aktuell

Aktuelles der Plattform

  • Activités
  • Annonces
  • Publications

neue Teleskop Schaffhausen nacht
  • 06.09.2019
  • Plateforme NWR
  • Annonce

Es werde Licht!

Ein spektakuläres Ereignis meldet die Naturforschende Gesellschaft Schaffhausen: Nach zweijähriger Vorbereitungsarbeit fällt am 9.9.19 das «First Light» in das neue Teleskop der Sternwarte Schaffhausen.
Gwattlischenmoos-Niesen
  • 27.03.2019
  • Plateforme NWR
  • Annonce

100 Jahre Naturwissenschaftliche Gesellschaft Thun

Auch in Thun gibt es bereits seit 100 Jahren eine regionale naturwissenschaftliche Gesellschaft, die Naturwissenschaftliche Gesellschaft Thun (NGT). Sie lädt in ihrem Jubiläumsjahr die Bevölkerung ein, die Gelegenheit, die naturkundlichen Schätze der Region besser kennen zu lernen.
Wenigerweiher SG
  • 21.03.2019
  • Plateforme NWR
  • Annonce

200 Jahre St.Gallische Naturwissenschaftliche Gesellschaft

Mit ihrer 200. Hauptversammlung am 21. März feiert 2019 auch die Naturwissenschaftliche Gesellschaft St.Gallen ihr 200 jähriges Jubiläum. Die Gesellschaft sieht sich auch heute noch als Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Gesellschaft. Ihre wichtigsten Aktivitäten, nämlich Wissen zu vermitteln und sich für ökologisch wertvolle Landschaften einzusetzen, stehen denn auch im Zentrum des Jubiläumsjahres.
feu d'artifice cérémonie
  • 15.03.2019
  • Plateforme NWR
  • Annonce

200 ans, ça se fête!

Il y a exactement 200 ans que la Société vaudoise des sciences naturelles (SVSN) a été fondée, 4 ans après la fondation de l’organisation faitière nationale, la Société Helvétique des Sciences naturelles (SHSN, aujourd’hui SCNAT). Pour fêter son bicentenaire comme il se doit, la SVSN vous propose un programme spécial très varié, à travers tout le canton, des secrets des lapiats du Jura aux subtilités de la viticulture dans les vignobles lémaniques en passant par l’histoire des blocs erratiques à l’entrée de la vallée du Rhône. La SVSN entend ainsi faire connaître la richesse de la nature dans son canton et inviter la population à la découvrir et explorer elle-même.
Martin Hicklin erhält den Franz-Leuthardt-Preis 2019
  • 14.03.2019
  • Société des sciences naturelles de Bâle Campagne
  • Plateforme NWR
  • Communiqué de presse

Wissenschaftsjournalist Martin Hicklin erhält Preis der Naturforschenden Gesellschaft Baselland

Zum dritten Mal verleiht die Naturforschende Gesellschaft Baselland den Franz-Leuthardt-Preis. Der Preis geht in diesem Jahr an den Wissenschaftsjournalisten Martin Hicklin. Seit Jahrzehnten widmet sich der Preisträger der Vermittlung von wissenschaftlichen Inhalten an Laien, insbesondere an Kinder.
Stellungnahme der Akademien Schweiz zur Teilrevision des Jagdgesetzes
  • 2016
  • Académies suisses des sciences
  • Forum Biodiversité Suisse
  • Plateforme NWR
  • Plateforme Biologie
  • Prise de position

Prise de position des Académies suisse sur la révision partielle de la loi sur la chasse

November 2016

Aktuelles der Mitgliedsgesellschaften

  • Activités
  • Annonces
  • Publications

2019
nov. 26
Spiggenbach
  • NGT
  • Exposé
  • Thun

Zustand der Gewässer im Kanton Bern

Um Oberflächengewässer und Grundwasser schützen und nachhaltig nutzen zu können, muss ihr Zustand bekannt sein. Das Gewässer- und Bodenschutzlabor des Amtes für Wasser und Abfall überwacht deshalb die Gewässer durch ein gezieltes Monitoring. Dessen Hauptaufgaben sind die Erhebung des Ist-Zustandes, die Beurteilung von Gewässerdefiziten sowie die Beurteilung der Wirksamkeit von Gewässerschutzmassnahmen.
2019
nov. 26
Künstlerische Darstellung des Urknalls
  • Société des sciences naturelles de Berne
  • Exposé
  • Bern

Das äusserste Extrem? – Der Urknall als mögliche Grenze von Welt und Erkenntnis

Ein Vortrag von Prof. Dr. Dr. Claus Beisbart, Institut für Philosophie und Centre for Space and Habitability, Universität Bern
2019
nov. 28
Gletscher - Wo ist das älteste Eis?
  • Société des sciences naturelles de Glaris
  • Exposé
  • Glarus

Wo ist das älteste Eis? – Auf der Suche nach 1,5 Millionen Jahren Klimageschichte

Vortrag von Prof. Dr. Thomas Stocker, Bern
Anfang Dezember 2019 startet ein Team der Universität Bern in Dome Concordia in der Antarktis mit der Suche nach dem ältesten Eiskern. Im Vortrag werden das Projekt vorgestellt und die wissenschaftlichen Fragestellungen und ihre Bedeutung für den heutigen Klimawandel erklärt.
Dieser Vortrag findet in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Glarus statt.
2019
déc. 5
ANG Vortag Romppainen Vortrag 02_19_20
  • Société argovienne des sciences naturelles
  • Exposé
  • Aarau

Effekte von Grosswettererreignissen

Die Folgen des Klimawandels auf das globale Wetter sind wohl in aller Munde und sehr bekannt, unser Leben bestimmt in erster Linie jedoch das lokale Wetter. Grosswetter- und insbesondere Unwetter haben dabei den grössten Effekt, weshalb schon im Altertum Bauernregeln entwickelt wurden, um Wettervorgänge zu antizipieren und entsprechende Massnahmen zu treffen. Drei Wetterphänomene haben dabei den grössten Einfluss auf die Landwirtschaft. Hagel, Überflutungen und Dürren.
2019
déc. 9
Albert Einstein
  • Société des sciences naturelles du canton de Soleure
  • Exposé
  • Solothurn

Einsteins Wunderjahr 1905 und die moderne Physik

Im Jahre 1905 verfasste das Jahrhundert-Genie Albert Einstein sechs grundlegende Arbeiten in drei verschiedenen Gebieten. Die Themen- bereiche betreffen 1) die Quantentheorie, 2) die Wärmelehre oder Thermodynamik und 3) die relativistische Mechanik, bekannt als Relativitätstheorie.
Jahresbericht 2019
  • 2019
  • Société des sciences naturelles de Berne
  • Rapport

Jahresbericht 2018

Das NGB-Jahr 2018 verlief ganz nach dem Motto Ressourcen, einer hoch aktuellen und brisanten Thematik, in einer Zeit mit sich verschärfenden Umweltproblemen und immer deutlicher werdenden Auswirkungen des Klimawandels
Bernische Botanische Gesellschaft Jahresbericht 2018
  • 2019
  • Bernische Botanische Gesellschaft
  • Société des sciences naturelles de Berne
  • Rapport

Bernische Botanische Gesellschaft Jahresbericht 2018

Der Jahresbericht der Bernischen Botanischen Geselschaft erscheint jeweils in den Mitteilungen der Naturforschenden Gesellschaft in Bern.
  • 2019
  • Société des sciences naturelles de Davos
  • Brochure/Dépliant

Flyer Bienen - Honig und Gift

Bienen aus der Sicht des Imkers und der Forschung
Biologische Anthropologie
  • 2018
  • Société des sciences naturelles de Berne
  • Article

Biologische Anthropologie

Aus alten Knochen lassen sich erstaunliche Informationen über den Menschen herausfinden. Wie alt war er – Frau oder Mann oder Kind – wie gesund war er – woher stammt er – woran ist er gestorben … Was mittels biologischer Anthropologie herausgefunden werden kann, ist mitunter eine detektivische Meisterleistung mit Hightech-Methoden!
Archäozoologie und Archäobotanik
  • 2018
  • Société des sciences naturelles de Berne
  • Article

Archäozoologie und Archäobotanik

Selbst in uraltem menschlichem Abfall finden sich vielfältige Hinweise auf Lebens- und Umweltbedingungen der damaligen Menschen – Latrinen und Abfallgruben sind dabei besonders reichhaltig mit Tier- und Pflanzenresten angereichert. Archäozoologinnen und -botaniker verstehen es, diesem «Müll» detaillierte Informationen zu entlocken.
Mitteilungen 2018 Neue Folge Band 75 (Gesamtausgabe)
  • 2018
  • Société des sciences naturelles de Berne
  • Magazine

Mitteilungen 2018

Naturwissenschaftliche Methoden in der Archäologie
Portable Röntgenfluoreszenzanalytik (pXRF)
  • 2018
  • Société des sciences naturelles de Berne
  • Article

Portable Röntgenfluoreszenzanalytik (pXRF)

Pickel, Schaufel und Spatel gehören zwar noch immer zur archäologischen Feldausrüstung, immer öfter kommen aber bereits im Feld oder spätestens bei der Auswertung im Büro High-Tech Geräte zum Einsatz. Tragbare Röntgenfluoreszenz-Analysatoren sind ein Beispiel solcher Geräte, die zur grossen Freude archäologischer Konservatoren zerstörungsfreie Analysen ermöglichen.