Société des sciences naturelles de Glaris

La NGG a pour but d'explorer de manière générale les sciences naturelles et plus particulièrement d'encourager la recherche scientifique dans le canton de Glaris. Une préoccupation importante de la NGG est de soutenir les efforts pour la protection de la nature dans le canton.

Schön, dass Sie uns besuchen

Fryberg
×
Fryberg
Fryberg

Die Naturforschende Gesellschaft des Kantons Glarus hat im Sommer 2018 das Gebiet um den Stausee Garichte im Gebiet Mettmen im Fryberg Kärpf näher untersucht. Ziel ist die Erfassung der Vorkommen verschiedener Artengruppen, sowohl bekannter wie auch weniger bekannter. Einerseits soll damit ein Beitrag zur Kenntnis der Biodiversität alpiner Gebiete geleistet werden. Andererseits soll aber auch die Gelegenheit genutzt werden, die das durch Wanderer und Spaziergänger gut besuchte Gebiet bietet.

Bitte beachten Sie:

Aufgrund der aktuellen Lage bzgl. Corona müssen wir gegebenenfalls kurzfristig das Programm anpassen.

Die Exkursion in Gross Moos vom 5. September 20 unter dem Titel "Ein Moor wird wieder zum Leben erweckt" muss aufgrund der aktuellen Umständen leider abgesagt bzw. ins kommende Jahr verschoben werden.

  • Activités
  • Annonces
  • Publications

2020
sept. 25
Brombeerzipfelfalter
  • Société des sciences naturelles de Glaris
  • Exposé
  • Glarus

Hauptversammlung der NGG mit anschliessendem Vortrag (ab ca. 20.30 Uhr): Glarner Tagfalter im Jahresverlauf

Bilderreigen der bunten Gaukler vom Talboden bis zu den Bergspitzen im Laufe der Jahreszeiten - von Fridli Marti
2020
nov. 18
Boden
  • Société des sciences naturelles de Glaris
  • Exposé
  • Glarus

Pilze im Boden: Heimliche Bioreaktoren

Vortrag von Dr. Beatrice Senn-Irlet
Ein gesunder Boden ist die Grundlage für unsere Nahrung und für einen grossen Teil der Biodiversität. Der Vortrag beleuchtet den Beitrag der Pilze zu biologischen, chemischen und physikalischen Prozessen im Boden.
2021
janv. 20
Warzenbeisser
  • Société des sciences naturelles de Glaris
  • Exposé
  • Glarus

Heuschrecken – sie zwitschern, knarren oder fiepen

Der Referent Jonas Landolt stellt die Gruppe der Heuschrecken in ihrer Vielfalt und die Lebensweise einiger Glarner Arten näher vor. Er beleuchtet auch Massnahmen, wie diese Insektengruppe gefördert werden kann.

Contact

NGG
c/o Fridli Marti
Büchelstrasse 7
8753 Mollis


+41 55 622 21 70
E-mail